Als einer der Ersten wurde der Biotopgarten zum „Vogelfreundlichen Garten“ ausgezeichnet. Die Idee des gemeinsamen Projektes vom LBV und dem Artenschutzzentrum des LfU ist die Bewertung von Privatgärten nach einem festgelegten Kriterienkatalog.

Ein Team des LBV (Rudolf Wittmann, Doris Maurer und Katharina Pickl) hat den Biotopgarten nach harten Kriterien beurteilt und bewertet.

Mit dem Projekt „Vogelfreundlicher Garten“ soll auf die Problematik von immer weniger Dynamik und Natur in den Gärten aufmerksam gemacht werden. Gartenbesitzer, die eine gewisse Unordnung zulassen und mehr Artenvielfallt in ihren Gärten haben, soll für ihren Mut Anerkennung entgegengebracht werde. Diese Wertschätzung wird über eine Vergabe einer entsprechenden Plakette zum Anbringen an Zaun oder Wand nach außen kommuniziert werden.

Vogelfreundlicher Garten Plakette

Was ist ein „Vogelfreundlicher Garten“?

Die Bewertung der Vogelfreundlichkeit eines Gartens orientiert sich an den Bedingungen, unter denen Vögel sich ansiedeln. Vögel brauchen Nahrung, Nistmöglichkeiten, Schutz und Deckung.

In der Pilotphase wurde nach einem ausgeklügeltem Punktesystem die einzelnen Kriterien bewertet. Der Biotopgarten hat in vielen Bereichen die volle Punktzahl erreicht.

Ab dem Frühjahr 2022 beginnt die Möglichkeit, dass sich auch andere Gärten für eine Bewertung anmelden können.

Hier eine kleine Auswahl an Vogelbesuchern im Biotopgarten:

Ein Kommentar

  1. Herbert Hanika

    Herzlichen Glückwunsch zum Zerifikat „Vogelfreundlicher Garten““

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.